Literacy – Praxisnahe Ideen für die Kita oder Zuhause

| Keine Kommentare

Ideen gesucht? Anregungen gesucht? Wie kann man konkret in Kita und Elternhaus die Sprachentwicklung fördern. Ich habe für Euch ein paar Anregungen zusammengestellt, die natürlich nur einen kleinen Teil von vielen Millionen Möglichkeiten darstellen.

Literacy in der Praxis

  • Vorlesen und Lesen

    • Bücher lesen die Spaß machen und den Interessen der Kinder entsprechen
    • Gemütlichkeit und Atmosphäre (z.B. eingekuschelt im Bett)
    • Stimme nutzen – betont vorlesen, gerne auch in Rollen
    • Fragen stellen  – Wieso? Weshalb? Warum?
      • „Was könnte passieren?“ (Interesse/Neugierde wecken)
      • „Warum ist das passiert?“ (Verständnis abfragen/Empathie schulen usw.)
      • „Was hättest Du gemacht?“ oder „Wie hätte man noch handeln können?“ (gemeinsam Handlungsmöglichkeiten entwickeln)
    • Wiederholungen von Sätzen und Wörtern (Verständnis fördern)
    • Verweilen und Bilder betrachten (Konzentration / Entschleunigen)
  • Lauschausflüge / Geräuschdetektiv

    • Mit einem Aufnahmegerät verschiedene Geräusche auf dem Spaziergang oder in der Kita aufnehmen
    • Spiel: Geräuscheraten mit den Aufnahmen spielen
  • Erfundene Geschichte

    • Im Kreis eine Geschichte immer weiter erzählen
    • Assoziationsketten
    • Reimspiele
    • Geschichten zu Bildern erzählen
  • Buchstaben im Gruppenraum präsent machen

    • Aus Fensterfolie an das Fenster
    • Von der Decke hängend
    • Funktionsecken „beschriften“
    • Gegenstände „beschriften“
  • Lesestunde

    • Eine Lesehöhle nutzen und VORLESEN auch ZWISCHENDURCH
  • Kooperationsvertrag

    • Senioren für eine Lesepatenschaft gewinnen
    • Mit Schulen kooperieren und Lesepatenschaft anstreben
  • Nachschlagewerke

    • Um gemeinsam Fragen nachzuspüren Lexika anschaffen, z.B.  über
      • Tiere
      • Länder dieser Welt
      • Menschen
      • Duden
      • Themen wie Ritter, Meer, Fussball, Rekorde etc.
  •  Schriften (z.B. aus anderen Kulturen) kennenlernen

    • Welche Schriften gibt es noch?
      • Chinesisch, Kyrillisch, Arabisch, Runen, Hyroglyphen
      • Gebärdensprache
      • Brailleschrift
  • Kataloge und Zeitungen

    • Collagen erstellen
    • Wortspiele und Sätze aus ausgeschnittenen Wörtern bilden
    • Gedichte aus Wörtern zusammensetzen und aufkleben
  • Sprüche und Bewegung

    • Seilspringen
    • Klatschspiele
  • Ein Hörspiel selbermachen

    • Eine Geschichte auswählen
    • Texte einprechen
    • Geräusche machen
    • Zuhören und Genießen
  • Dichterwerkstatt

    • Auch wenn die Kinder noch nicht schreiben können, können Gedichte und Geschichten oder auch Witze erfunden von von Erwachsenen notiert werden.
    • Ein eigenes Buch schreiben
    • Kinder malen Bilder dazu
    • Eigene Gedichte oder Geschichten vortragen und / oder aushängen
  • Portfolioarbeit

    • Hier gibt es sehr viele Möglichkeiten…
  • Buchstaben-Geburtstag feiern

    • Projektidee um Buchstaben zu lernen
      • Lied: „Aller Kinder können lesen“
      • Buchstaben kneten
      • Buchstaben malen
      • Buchstaben backen/kochen und schmecken
      • Buchstaben sehen und fühlen
  • Symboljagd – Verkehrsschilder

    • Kinder suchen Schilder oder ich biete Schilder an
    • Wir fragen uns, warum das Schild so ist und wie es noch sein könnte.
    • Wir erfinden Geschichten zu den Schildern

Programme zu Literacy

  • Würzburger Trainingsprogramm „Hören, Lauschen, Lernen“

    • Das Trainingsprogramm bietet vielfältige Übungen, durch die Vorschulkinder in spielerischer Weise lernen, die lautliche Struktur der gesprochenen Sprache zu erkennen (= phonologische Bewußtheit). Dadurch wird den Kindern der nachfolgende Schriftspracherwerb in der Schule wesentlich erleichtert.Das Programm beginnt mit Lauschspielen zum Üben des genauen Hin-Hörens, fährt fort mit Reimübungen und führt dann die Einheiten Satz, Wort und Silbe ein. Schließlich werden der Anlaut und einzelne Laute im Wort bewußtgemacht.Das Trainingsprogramm umfaßt einen Zeitraum von 20 Wochen und ist in täglichen Sitzungen von 10 Minuten in Kleingruppen mit Vorschulkindern durchzuführen. (Quelle: kindergartenpädagogik.de)

  • Sprachlernkoffer

    • … ist ein modulares Sprachförderprogramm als “fertiger Deutschkurs” im Materialkoffer mit Karten- und Brettspielen, Bastelvorlagen, Karteikästen etc. mit didaktischem Leitfaden. Siehe: www.deutsch-im-koffer.de
  • Sprechdachs

    • wunderbare Brettspiele für Kindern, welche die
      • Sprachentwicklung fördern…
      • Wahrnehmung und Konzentration trainieren…
      • Erzählkunst und das Gedächtnis fördern…
      • spielerisch die Sprachbildung schulen…

  • „Warum?“ Mit Kindern philosophieren

    • Warum ist der Himmel blau?
    • Was wäre wenn der Reisverschluss nicht enden würde?
    • Was wäre wenn es keine Bäume geben würde?

Es ist sehr spannend mit Kindern zu philosophieren und bei Fragen eine Gegenfrage zu stellen, damit das Kind ins Nachdenken kommt. Hier Buchempfehlungen von mir dazu:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.