Bewegung macht gesund!

| 2 Kommentare

In der heutigen Gesellschaft herrschen meist bewegungsarme Verhältnisse vor.
Selbst die Kinder spielen nicht mehr Verstecken, Himmel und Hölle oder Räuber und Gendarme, sondern sitzen daheim vor dem PC oder Fernseher. Häufig sind diese Geräte sogar in den Kinderzimmern zu finden.
Die Kinder gehen nicht mehr per pedes zur Schule, fahren nicht mehr mit dem Fahrrad zu Freunden und zum Spielplatz. Für diese Wege wird das Auto genutzt, die Mutter ist der Chauffeur…
In den Schulen müssen die Kinder still sitzen und lernen, die Sportstunden sind zu kurz, Ausflüge in die Natur werden selten gemacht.

Wie können wir Erzieherinnen auf diese, meist in einer Bewegungsarmen Umwelt lebenden, Kinder eingehen?

  • Wir müssen auf die individuellen Entwicklungsbedürfnisse des Kindes eingehen.
  • Wir müssen den Kindern die Möglichkeit geben, ihren Bewegungsdrang auszuleben.
  • Wir müssen Anlässe schaffen, in denen die Kinder Erfolge und Lust durch eigne Anstrengung und Aktivität erfahren können.

Demnach wäre die zeitgemäße Kinderbetreuung der Bewegungskindergarten und die bewegungsorientierte Schule, welche den Kindern vielfältige Bewegungsangebote drinnen und draußen liefern.
Wobei klar sein muss, dass sich das eigenständige, aktive erreichen von Erfolgen nicht ausschließlich auf den Bereich der Bewegung beschränkt, sondern alle Bereiche des kindlichen Lebens umfasst. Das Kind muss seine Eigenaktivität kennenlernen, um später sein Leben selbstständig und verantwortungsbewusst zu meistern. Die glückliche Zufriedenheit stellt sich ein, wenn man aktiv handelt und Erfolge erzielt und eben nicht durch passives Konsumieren.

2 Kommentare

  1. GutenTag
    Meine kinder bewegen sich gerne und viel Drausen wie auch drinnen.Sie lieben es rumzulaufen und mit den fahrrad zu fahren.
    Ich bin selber ein kind gewessen mit sehr viel bewegungs drang.
    Ich bin der meinung kinder lernen und gucken sich viel ab von Erwachsenen.

    Lg Tine

  2. Genau meine Einstellung. Wer sich mehr bewegt, lernt besser! Bewegung muss einfach zum Tagesablauf dazugehören und gerade Kindern sollte man ihren natürlichen Bewegungsdrang nicht abtrainieren, indem man ihnen sämtliche Bequemlichkeiten wie Computer, Fernseher…zur Verfügung stellt. Auch Eltern sollten sich hier ein Beispiel nehmen!!!!
    Gruß, Dani

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.